//Die 3 Säulen eines guten Golfschwungs?

Die 3 Säulen eines guten Golfschwungs?

Wussten Sie, dass der Golfschwung einer der komplexesten Bewegungsabläufe im gesamten Sport ist? Dann wundert es einen auch nicht mehr, warum es so schwierig ist, diesen perfekt und konstant auszuführen!

Beweglichkeit, Beschleunigungskraft und Körperbalance

Jeder Spieler, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, hat ein unterschiedliches körperliches Potential, um diesen komplexen Schwung auszuüben. Die Leistung hängt insbesondere von drei Faktoren ab: Beweglichkeit oder auch Elastizität der Glieder und Gelenke, Beschleunigungskraft und Körperbalance.

  1. Beweglichkeit / Elastizität: haben Sie schon bemerkt, dass je beweglicher und elastischer Ihr Körper ist, desto einfacher fällt Ihnen der Schwung? Sie gehen beim Rückschwung weiter nach hinten und bringen den Schwung viel weiter vorne zu Ende. Je unbeweglicher Sie sind, desto schwerer fällt es Ihnen und desto mehr versuchen Sie durch Krafteinsatz zu kompensieren.
    WICHTIGE ÜBUNGEN: Regelmäßiges dynamisches Stretching unterstützt von Tera-Bändern.
  2. Beschleunigungskraft: schauen Sie den Golfschwung eines Profigolfers an, dann sieht er meist sehr einfach und locker aus. Es scheint als würde er keine Kraft einsetzen. Beobachten Sie allerdings genauer den Moment wenn der Schläger vom Rückschwung in Richtung Ball geführt wird, fällt auf, dass in einem kurzen Moment eine enorme Beschleunigung stattfindet. Diese Beschleunigungskraft zusammen mit der Dynamik der gesamten Bewegung bestimmt die Länge des Schlages.
    WICHTIGE ÜBUNGEN: gezieltes dynamisches Krafttraining unterstützt zum Beispiel von Medizinbällen.
  3. Körperbalance: Um die Beweglichkeit und die Beschleunigungskraft perfekt einsetzen zu können und den Schläger im perfekten Moment zum Ball zu bringen bedarf es einer kontinuierlichen stabilen Körperbalance. Dies ist wohl die schwierigste Disziplin im Golf, denn der kleinste Fehler wird leider direkt bestraft und der Ball verfehlt das Ziel. Um Ihren Körper in Balance halten zu können, muss die gesamte Muskulatur gezielt eingesetzt werden. Die richtige Haltung und die richtige Verlagerung des Körperschwerpunktes werden so kontrolliert.
    WICHTIGE ÜBUNGEN: Balance Training auf einem Gymnastikball, Koordinationsübungen mit Tera-Bändern und Medizinbällen.

Um alle drei Bereiche schnell und effektiv zu trainieren, integriere ich Faszientraining in meine Einheiten. Neueste wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass die Faszien für die Leistungsfähigkeit der Muskeln, für die Koordination und für die Propriozeption eine große Bedeutung haben. Sie sind das Organ, welches alles mit allem verbindet, das den Körper zusammenhält und strukturiert. Das alles hat großen Einfluss auf die Geschmeidigkeit und Genauigkeit des Golfschwungs. Das Fasziennetz schafft aber auch gleichzeitig die Voraussetzung, Kraft und Schnelligkeit zu erzeugen und auf die einzelnen Körperteile zu übertragen.

Mit Hilfe zahlreicher Übungen und dem technologie-gestützten Training im 3D-Simulator verbessern Sie Ihre Körperwahrnehmung insgesamt, Sie werden beweglicher und kraftvoller und Sie halten Ihren Körper besser ind Balance.

Für weitere Informationen sprechen Sie mich bitte direkt an oder testen Sie ein Training.

>> Registrieren Sie sich jetzt für den chigolf-Newsletter:

Newsletter erhalten!
2017-12-13T10:55:23+00:00